Clemenshospital Münster

Neueste Artikel

[28.03.2017]

300 Kilometer für die richtige Behandlung

Kaum konnte die kleine Petra Pauly richtig laufen, da kamen schon die ersten Unsicherheiten beim Gehen, oft geriet sie ins Straucheln und fiel aus unerfindlichen Gründen hin. Nach eigehenden Untersuchungen erhielten die Eltern eine Diagnose, die zunächst nur weitere Fragezeichen brachte: Morbus Pompe, eine sehr seltene Erbkrankheit. Nur etwa 200 Menschen leiden in Deutschland unter diesem Krankheitsbild, das eine fortschreitende Muskelschwäche besonders der Atemmuskulatur bewirkt.

[13.03.2017]

Früherkennung durch Vorsorge: Krebs tut nicht weh

Experten der Münsteraner Allianz gegen Krebs (MAgKs) erklärten am Patiententag „Früherkennung, Prävention und Umgang mit Krebs“ in der Bezirksregierung über 50 Besuchern, warum Vorsorge so wichtig ist.

[02.03.2017]

Ausgezeichnete Kniechirurgen

Die Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie, Handchirurgie und Sportmedizin des Clemenshospitals unter der Leitung von Prof. Dr. Horst Rieger wurde von der Deutschen Kniegesellschaft mit dem Zertifikat „Kniechirurg“ ausgezeichnet. Ziel der Gesellschaft ist die Forschung, Fort- und Weiterbildung von Ärzten, Therapeuten und Wissenschaftlern bei Verletzungen und Erkrankungen des Kniegelenks. Sie soll Unfallchirurgen, Endoprothetiker, Sporttraumatologen, Sportmediziner und Wissenschaftler vereinen.

[27.02.2017]

Auf zum fröhlichen Krachmachen

Die kleinen Patienten der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Clemenshospitals warteten gespannt auf die 1. Münstersche Kindergarde. Maximilian I. und seine Karnevalsgruppe sorgten dafür, dass auch die Kinder im Clemenshospital nicht auf Musik und Bonbons verzichten mussten: „Wir wollen Euch Spaß bringen, damit ihr den Alltag vergesst. Kindergarde Helau! Kinderstation Helau!“

[16.02.2017]

Am seidenen Faden

Komplizierte Operation an der Halswirbelsäule verhinderte Querschnittslähmung

Unsicherheit beim Gehen, Schmerzen und Schwäche im Arm, die ersten Anzeichen für ihre Erkrankung kamen bei Magdalene Temminghoff schleichend. „Mir hat die Homöopathie gegen die Schmerzen zunächst immer sehr geholfen“, berichtet die 72-Jährige Vredenerin. Ende letzten Jahres spitzte sich die Situation dann jedoch zu: „Ich konnte manchmal meine eigene Schrift nicht mehr lesen und musste mich beim Gehen immer irgendwo festhalten“.

Zertifizierte Zentren

> Darmzentrum portal10 Münster
> Lungenkrebszentrum
> Brustzentrum Münsterland
> Neuroonkologisches Zentrum

Röntgendaten senden

Qualitätsmanagement

Presse & Medien

Den Kontakt zur Pressestelle finden Sie hier.

Bei uns geboren

Hier geht es zur aktuellen Babygalerie.

 Mediathek

Das Clemenshospital auf YouTube.

Akut

Hier finden Sie die Ausgaben der Akut, dem Forum für Kommunikation und Kooperation zwischen niedergelassenen Ärzten und Kliniken.

MAgKs

Studien

>>> GASTRIPEC-Studie

Hygiene

Erfahren Sie mehr über die Hygiene im Clemenshospital: Krankenhaushygiene