Ärzte informierten sich über Aktuelles aus der Krebstherapie.

Ärzte informierten sich über Krebstherapien

[25.11.2015]

Die Münsteraner Allianz gegen Krebs, kurz MAgKs, ist ein deutschlandweit einmaliger Zusammenschluss unterschiedlicher Tumorzentren des Clemenshospitals, der Fachklinik Hornheide und der Raphaelsklinik. Einmalig ist an diesem von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifizierten Onkologischen Zentrum, dass Kliniken unterschiedlicher Träger an ihr beteiligt sind. Während in den beiden Kliniken der Clemensschwestern Tumorerkrankungen des Darms, der Lunge, der Brust, des zentralen Nervensystems, der Bauchspeicheldrüse, der Schilddrüse und der Prostata behandelt werden, sind die Tumorzentren der Fachklinik Hornheide in Handorf auf die Therapie von Krebserkrankungen der Haut und des Kopf-Hals-Bereichs spezialisiert.

Während einer Tagung im Mövenpick Hotel informierten sich zahlreiche niedergelassene Ärzte aus dem nordwestdeutschen Raum über aktuelle Aspekte der Krebstherapie. Experten der MAgKs berichteten über die Bedeutung des Immunsystems, der stationären Palliativmedizin sowie über minimalinvasive Eingriffe beim Lungenkrebs, neue Operationsverfahren in der Neuroonkologie, die Behandlung des besonders unter Rauchern verbreiteten Lippenkarzinoms sowie über die Bedeutung der plastischen Chirurgie bei Wundheilungsstörungen. Breiten Raum nahmen auch die Erkrankungen und Behandlungswege bei Krebserkrankungen von Speiseröhre, Magen, Leber und der Gallenwege ein.

Im Februar wird in den Räumen der Bezirksregierung am Domplatz wieder ein großer Patiententag der MAgKs stattfinden, bei dem sich Betroffene, Angehörige und Interessierte über die Therapiemöglichkeiten unterschiedlicher Krebserkrankungen informieren können.