Der 1. FC Scalpello feiert seinen 6:9-Sieg
Die Cheerleaderinnen lieferten eine professionelle Show
Die Spieler gaben alles
Der "zweite Sieger" vom VfL Tabletto
Klinikmitarbeiterinnen heizten als Cheerleaderinnen dem Publikum und den Spielern ein
Die Spieler des 1. FC Scalpello freuen sich über den verdienten Sieg
Wenn Chirugen gengen Internisten spielen, schenkt man sich nichts

Benefiz-Spiel bringt 1.000 Euro für syrische Kriegsopfer

[15.02.2014]

Unter dem klangvollen Titel „1. FC Scalpello gegen VfL Tabletto“ traten Chirurgen und Internisten des Clemenshospitals in einem Fußballspiel gegeneinander an. Obwohl alle Spieler mit vollem Körpereinsatz dabei waren, wurde der Einsatz eines Arztes außerhalb des sportlichen Engagements nicht notwendig. Über 300 Zuschauer und eine Gruppe von Cheerleaderinnen feuerten die Spieler in der Halle des 1. FC Gievenbeck an, am Ende stand der Torzähler bei 9:6 für das Team der Chirurgen. Durch Spenden und Eintrittsgelder konnten 1.000 Euro für den Sozialverein Lien e. V. gesammelt werden, der sich um Opfer des Syrienkrieges kümmert.