Während der Einführungsfeier im Clemenshospital (v. l.): Pflegedirektorin Schwester Marianne Candels, Dr. Rüdiger Langenberg, Dr. Georg Hülskamp, Prof. Johannes Weßling, Verwaltungsdirektor Christian Bake, Dr. Rüdiger Liersch und Gilbert Aldejohann.
Auch die Ehefrauen der neuen Chefärzte nahmen an der Feier im Clemenshospital teil.
Die Feier fand im festlichen Rahmen statt.

Clemenshospital begrüßt drei neue Chefärzte

[07.02.2014]

Gleich drei neue Chefärzte wurden im Clemenshospital mit einem ökumenischen Gottesdienst und anschließendem Essen feierlich eingeführt. Prof. Johannes Weßling leitet bereits seit August mit seinem Kollegen Manfred Pützler von der Raphaelsklinik die gemeinsame Verbundabteilung für Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin. Dr. Rüdiger Langenberg und Dr. Rüdiger Liersch sind seit Jahresbeginn als Chefärzte in der Klinik am Düesbergweg tätig. Langenberg leitet die Frauenklinik während Liersch als neuer Chef der Verbundabteilung für Hämatologie und Onkologie eingesetzt wurde, die ebenfalls in Kooperation mit der Raphaelsklinik betrieben wird. Er leitet die Abteilung gemeinsam mit seinem Kollegen Dr. Christian Lerchenmüller.

Pfarrer Arndt Menze ging in seiner Predigt auf die zahlreichen Skandale ein, die in den letzten Monaten das Vertrauen in viele Personen des öffentlichen Lebens erschüttert haben, „Im Krankenhaus hingegen geht ohne Vertrauen gar nichts“, wie er betonte und wies auf aktuelle Umfragen hin, denen zufolge viele Menschen ihrem Arzt weiterhin sehr viel Vertrauen entgegenbringen.

Der Geschäftsführer des Clemenshospitals, Gilbert Aldejohann, betonte in seiner Rede den Generationenwechsel, der mit den Neueinstellungen einher geht, „Wir haben drei junge, motivierte und hochqualifizierte Mediziner für uns gewinnen können, die unsere Klinik weiter entwickeln und voranbringen werden“.

Der Chefarzt der Kinderklinik, Dr. Georg Hülskamp, der als stellvertretender Ärztlicher Direktor die Veranstaltung moderierte, freute sich über die gelungene „Drillingsgeburt“ und darüber, dass die „Zwillinge“ Clemenshospital und Raphaelsklinik durch die neuen Mediziner ihre Position in Münster weiter stärken werden.

Musikalisch unterstützten Jonathan Debus an der Trompete, Daniel Gerlach am Klavier und an der Orgel sowie Julius Schepansky am Akkordeon die Veranstaltung.