Dankes-Konzert mit Onkel Willi

[31.05.2011]

Ganz Münster kennt Onkel Willy! Der Musiker, der mit Gitarre, Mundharmonika und Fußtrommeln eigentlich immer vor dem Rathaus auf dem Prinzipalmarkt sitzt, schaute am Dienstagabend im Clemenshospital vorbei, um dort ein Dankeschön-Konzert zu geben.
Onkel Willy wurde vor gut einem Jahr nach einem schweren Fahrradunfall lange im Clemenshospital behandelt. Auch die Ärzte und Schwestern wussten, dass sie da eine kleine „Stadtprominenz“ im Krankenhausbett liegen hatten. Das merkte man auch sehr schnell an dem großen Medieninteresse: Alle wollten wissen, wie es dem Musiker geht und ob er wieder vor dem Rathaus spielen wird. Soweit ist es leider noch nicht, er muss sich immer noch erholen und richtig zu Kräften kommen. Aber für ein Konzert im Clemenshospital hat es gereicht.

Schon kurz nach seiner Entlassung wollte er sich für die gute Pflege und Betreuung mit einem Konzert bei den Mitarbeitern bedanken, aber irgendwie kam immer wieder etwas dazwischen. Dass es nun endlich geklappt hat, freute nicht nur Onkel Willy, sondern auch die Mitarbeiter. Am späten Nachmittag stimmte der Musiker die ersten Bob Dylan-Töne an. Die Krankenhaus-Geschäftsführung hatte eigens für den Anlass Grillwürstchen und Getränke spendiert, die von den Zuschauern dankend angenommen wurden. Es war ein ungewöhnlicher aber auf jeden Fall schöner und unvergesslicher Feierabend für die Mitarbeiter – und sicher auch für Onkel Willy.