Hilfe für junge Mukoviszidose-Erkrankte

[04.07.2013]

Die Regionalgruppe Münster des Mukoviszidose e. V. übergab der Kinderklinik des Clemenshospitals ein spezielles Gerät im Wert von 8.000 Euro zur Unterstützung der Atmung von Kindern mit Mukoviszidose. Das Hilfsmittel mit dem Namen „Cough-Assist“ erzeugt einen vibrierenden Luftstrom, der über eine Beatmungsmaske dafür sorgt, dass Schleim besser angehustet werden kann.

Oberarzt Dr. Peter Küster, Chefarzt Dr. Otfried Debus und Kinderkrankenschwester Steffi Suchanek (v. l.) von der Kinderklinik des Clemenshospitals freuen sich über das neue Hightech-Gerät, das ihnen von Ulrike Kellermann-Maiworm und Dorothee Bergmann (v. r.) von der Mukoviszidose e. V.  übergeben wurde.