Das Gewinner-Trio

Singende Ärzte und tanzende Pflegekräfte kämpfen um die Clemens-Krone

[10.02.2016]

Castingshows wie „Deutschland sucht den Superstar“ können einpacken: Das Clemenshospital hat mit einer Show der Superlative seinen eigenen Star gesucht – und gefunden! Beim Clemensvision Songcontest flogen am Freitagabend Kuscheltiere und Unterwäsche auf die Bühne, als sich singende Chirurgen, Saxophon spielende Pathologen und auffällig kostümierte Schwestern und Pfleger einen musikalischen Schlagabtausch lieferten. Gewonnen haben am Ende aber eher die ruhigen Töne in Form des Trios „Die Tolentinatis“ 

Als Begleitprogramm zur Fortbildung „3. Update kolorektales Karzinom“, die am 27.02. im LWL-Museum stattfindet, hatte die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie alle Mitarbeiter des Clemenshospitals zum „Clemensvision Songcontest“ eingeladen. 200 Karten wurden für die Show in der Alten Amtmannei in Nottuln ausgegeben – und innerhalb kürzester Zeit war die Veranstaltung ausverkauft. Sehr zur Freude von der Organisatorin und Chefarztsekretärin Petra Mühlenkamp, bei der alle Fäden zusammen liefen. Acht Gruppen aus allen Bereichen des Krankenhauses hatten sich angemeldet, um jeweils zwei Songs zum Besten zu geben. Darunter waren „alte Hasen“, die schon seit 30 Jahren Saxophon spielen und dementsprechend professionell auftraten, aber auch bunt gemischte Chöre mit Mitarbeitern, die zum Teil zum ersten Mal etwas von Sopran, Alt und Tenor gehört hatten – aber deshalb nicht weniger professionell waren.

Um zu überzeugen und im besten Fall zu gewinnen, wurden im Vorfeld alle Register gezogen: Die einen suchten sich eine eigene Gesangslehrerin, die anderen organisierten sich kreative Kostüme, um den Song „California Dreaming“ stilecht mit Sonnenbrille, Perücke und Flower-Power-Kleidung zu inszenieren. Richtig mitgerissen wurde das Publikum vom Team der Intensivstation, das optisch direkt aus dem Musical „Rocky Horror Picture Show“ entsprungen zu sein schein, und mit seinen Solistinnen zeigte, dass sich in manchen Mitarbeitern regelrechte Stimmwunder verstecken.

 

Die hauseigene Jury hatte es am Ende nicht leicht, den Gewinner zu küren. Dennoch war das Ergebnis eindeutig: Die Kombination aus Talent, Musikalität und Ausstrahlung bescherte dem Trio „Die Tolentinatis“ bestehend aus dem Chirurgen Ehepaar Vanessa und José Tolentino Castro samt Schwester Virginia Santoso (Medizinstudentin) den Sieg. Sie konnten mit ihren gefühlvoll dargebotenen portugiesischen Songs begleitet von Klavier, Cajón und Mundharmonika alle überzeugen. Den zweiten Platz teilten sich der Chor der chirurgischen Klinik „The Colon Choir“ und der Pathologie-Saxophonist „Conny plays Sax“.

 

Alle zwei Jahre organisiert die Abteilung ein Event zur Fortbildung. Was 2018 ansteht, steht noch nicht fest, aber eines ist klar: So eine Veranstaltung wird schwer zu toppen, da sind sich alle Beteiligten einig!