Symposium: 50 Jahre Frauenklinik

[16.11.2011]

In kaum einem anderen medizinischen Sektor liegen das größte Glück und das schwerste Leid so eng beisammen wie in der Frauenheilkunde. Die Geburtshilfe auf der einen Seite und die Gynäkologie auf der anderen Seite spannen ein außergewöhnlich breites Spektrum auf, dem sich alle Beteiligten täglich stellen. In beiden Bereichen hat sich in den vergangen Jahrzehnten sehr viel getan, moderne Techniken ermöglichen sowohl bei der Untersuchung des ungeborenen Kindes als auch bei der Therapie vieler gynäkologischer Erkrankungen – insbesondere der Krebserkrankungen – völlig neue Perspektiven.

Am Samstag, 19. November, Beginn 9.30 Uhr, findet aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der Frauenklinik des Clemenshospitals im Zwei-Löwen-Klub, Am Kanonengraben 9 in Münster, ein ganztägiges Symposium zum Themenkomplex "Medizin – Geschichte – Berufspolitik" statt. Im Anschluss an das Symposium lädt die Frauenklinik zum abendlichen gastronomischen Ausklang am Ufer des Aasees im Restaurant A2 ein.

Die Themenblöcke des Symposiums richten sich an Mediziner, Hebammen, Pflegekräfte und Arzthelferinnen. Als Gastredner wird unter anderem der Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr einen Vortrag zum Thema "Bleibt das Krankenhaus somatische Bildungsstätte für Ärzte?" halten.

Informationen zum Programm und den Anmeldeformalitäten entnehmen Sie bitte der Datei, die am Ende der Seite zum Download zur Verfügung steht. Wir freuen uns auch Ihr Kommen!

AnhangTypGröße
CLE_Jubilaeum_Frauenklinik.pdfpdf233.6 KB