Ziele und Aktivitäten

Unsere Ziele

Der Verein will das Clemenshospital bei der Erfüllung seiner Aufgaben zum Wohle der Patienten unterstützen - durch Zeit, Geld und Sachwerte. Das kann bis zur Hilfe einzelner Menschen gehen, die finanziell oder seelisch in Not geraten sind. Angesichts leerer Kassen wird die Bedeutung des Freudeskreises in den nächsten Jahren stetig wachsen: Einerseits werden die finanziellen Mittel für die Krankenhäuser immer knapper. Andererseits steigen die qualitativen Anforderungen an die medizinische Versorgung und die Pflege immer weiter an. Ohne tatkräftiges Engagement auf ehrenamtlicher Basis bzw. finanzielle Unterstützung durch Spenden wird diese Herkulesaufgabe kaum zu bewältigen sein.

Wir wollen helfen, kleinere Vorhaben umzusetzen und Wünsche der Patienten zu erfüllen, z. B. Veranstaltungen ermöglichen, die der gesundheitlichen Aufklärung gerade im Bereich der Versorge und Früherkennung von Krebserkrankungen dienen.
Außerdem liegt uns die Personalarbeit und die Fortbildung der Mitarbeiter, so z. B. zur Breast Nurse (Fachschwester für Brusterkrankungen), am Herzen.

Gleichzeitig soll die Arbeit ehrenamtlich tätiger Personen unterstützt werden, die den Patienten ihre Zeit schenken.
Letztlich verfolgen wir das Ziel, das Clemenshospital, seine Leistungsfähigkeit und seine Bedeutung, im Bewusstsein der Öffentlichkeit von Münster und dem Umland noch stärker zu verankern.

Unsere Aktivitäten

Seit der Gründung hat der Verein mit dem ihm anvertrauten Geld schon eine ganze Reihe von Projekten erfolgreich realisieren können. Oft sind es nur kleine Dinge des Alltags für die kein Geld da ist. So konnten für den Pflegebereich notwendige, aber budgetär nicht gedeckte Hilfsmittel (u. a. Rollstühle) und Spielzeug angeschafft werden. Außerdem hat der Verein zu der Modernisierung eines Raumes für interdisziplinäre Zusammenarbeit und Schulung von Personal und Patienten wesentlich beigetragen, so dass er jetzt den Anforderungen eines modernen, leistungsfähigen Kommunikations-Zentrums entspricht. Für die Neurochirurgie haben wir ein innovatives medizinisches Gerät kaufen können, und auch an dem Aufbau des Spielplatzes im Clemens-Park waren wir beteiligt.

Eine neue Vision:

Neben diesen Einzelmaßnahmen hat der Verein ein größeres Ziel ins Auge gefasst: Vor dem Hintergrund der Zertifizierung des Clemenshospitals zum Brustkrebszentrum ist ein psychosoziales Zentrum für Krebspatienten im Aufbau. Mit Hilfe einzelner Bausteine wie: psychologischer Betreuung, Kosmetik- und Musik-Seminaren sowie weiterer Angebote sollen die Betroffenen nach Kräften unterstützt und feinfühlig begleitet werden. Diese Maßnahmen sind vielversprechend angelaufen.
Unsere ehrgeizigen Ziele können wir natürlich nur erreichen, wenn wir verlässlich mit Geldern auf Dauer rechnen können, da ein derartiges Vorhaben langfristiger Natur ist.


 
Das haben wir bisher dank der engagierten Mitglieder erreicht:

  • Internetzugang vom Krankenbett
  • Beschäftigung einer Musikpädagogin, einer Psychologin und Kosmetikerin zur Begleitung von Brustkrebspatienten
  • Zusatzausbildung von Assistenzärzten zum Notfallarzt
  • Kinderspielplatz für die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
  • Magnetstimulation zur schmerzlosen Stimulation peripherer Nerven zur Frührehabillitation schwerer Schädel-Hirn-Verletzungen
  • CoolGard: Ein Gerät zur Absenkung der Körpertemperatur bei Patienten mit akutem Hirnschaden. Dadurch kann die Gefahr schwerer Sekundärschäden des Gehirns vermindert werden.
  • Bedside Spirometer zur Lungenfunktionsprüfung bei bettlägerigen Patienten mit schweren Lungenerkrankungen.
  • Digitales Röntgen: Hierdurch wird der Arbeitsablauf für die Mitarbeiter erleichtert die Strahlendosis für die Patienten, besonders auch für die kindlichen Patienten, deutlich reduziert.
  • Unterhalt eines Aquariums im Aufenthaltsraum der Patienten der Kurzzeitpflege
AnhangTypGröße
CLE_Freundeskreis_final.pdfpdf839.52 KB