Geschwisterschule

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Clemenshospital bietet als erstes Krankenhaus im Münsterland seit Mai 2003 Kurse für werdende Geschwister ab drei Jahren an. In dieser „Geschwisterschule“ können Kinder, die in naher Zukunft einen Bruder oder eine Schwester bekommen, in kleinen Gruppen den richtigen Umgang mit dem Baby lernen und sich auf den Neuzugang in der Familie vorbereiten. Die Kurse finden ohne Eltern statt.

Durch den Familienzuwachs verändert sich das ganze Familienleben auch für die älteren Kinder. Trotz aller Freude empfindet es vielleicht Eifersucht, denn es muss die Eltern nun teilen. Oder es fühlt sich ausgeschlossen und unsicher im Umgang mit dem kleinen Wesen.

In der „Geschwisterschule“ wird den „Großen“ der praktische Umgang mit dem Säugling gezeigt.

Am Anfang des Kurses steht die Theorie, die aber anschaulich dargestellt wird:
Nach kindgerechten Erklärungen zu Schwangerschaft und Geburt werden der Kreißsaal und das Kinderzimmer besichtigt.

Dann folgt die Praxis:
Die Kinder lernen mit Puppen wie man ein Neugeborenes wickelt, trägt und hält. Sie hören auch, wie wichtig sie für das Baby sind und wie sie ihren Eltern helfen können. Das stärkt das Selbstbewusstsein. Außerdem werden die Fragen der Kinder beantwortet. Sie sollen das Gefühl haben, alles Wichtige für den Umgang mit dem neuen Familienmitglied zu wissen.

Die Kurse finden samstags von 10 bis 12 Uhr im Clemenshospital statt und werden von zwei erfahrenen Kinderkrankenschwestern geleitet. Die Kurse finden übrigens ohne die Eltern statt.

Als Kostenbeitrag ist vorgesehen:
5 Euro für das erste Kind, jedes weitere Kind 2,50 Euro. Teilnahme ab drei Jahren!

Infos und Anmeldung unter 0251.976-2755

AnhangTypeGröße
Clemenshospital_Geschwisterschule.pdfpdf1.49 MB

Geschwisterschule des Clemenshospitals Online-Anmeldeformular