Krebserkrankungen des weiblichen Genitals

Krebserkrankungen des weiblichen Genitales sind ein weiterer Schwerpunkt der Frauenklinik im Clemenshospital. Bei den Operationen des Gebärmutter- und Eierstockkrebses steht die komplette Entfernung des Tumors und gegebenenfalls der regionären Lymphknotenstationen bei der ersten Operation im Vordergrund. Ein hohes Maß an operativen Kenntnissen und die optimale Zusammenarbeit zwischen den Operateuren und den Anästhesisten gewährleisten für die Patientinnen des Clemenshospitals gute Langzeitergebnisse bei niedriger Komplikationsrate. Auch bei diesen Operationen stehen Bemühungen um eine tumorangepasste Organerhaltung im Vordergrund, um die Lebensqualität der Patientinnen nicht zu beeinträchtigen. Die eventuell notwendige Nachbehandlung in Form von Chemo- oder Strahlentherapie ist ebenfalls im Clemenshospital möglich, so dass die Therapie in einer Hand bleibt.