Psychoonkologie

Krebserkrankungen bringen ein hohes Maß an Erschöpfung, seelischer Belastung und Überforderung im Alltag mit sich. Der Patient muss versuchen die Probleme im Beruflichen und Privatem zu bewältigen. Dabei kann professionelle Unterstützung sinnvoll sein. Der psychoonkologische Interventionsansatz ist inhaltlich auf Entlastung, gezielte Unterstützung und Verbesserung der Lebensqualität des einzelnen Patienten und seiner Angehörigen ausgerichtet.

Schwerpunkte der psychoonkologischen Betreuung

  • Unterstützung bei der Krisenbewältigung
  • Vermittlung von Problemlösekompetenzen
  • Entspannungsverfahren, wie Imaginationstechniken
  • Unterstützung im Umgang mit Stress
  • Integration der Krankheitserfahrung
  • Angehörigengespräche
  • allgemeine Beratung zur Lebensführung

Der Prozess der Krankheitsverarbeitung beinhaltet oft Themen wie die Klärung innerer und äußerer Konflikte, die Neugestaltung sozialer Rollen und Beziehungsmuster in Beruf und Familie sowie die Neuorientierung im Leben mit oder nach einer Krebserkrankung. Darüber hinaus werden Angehörigengespräche angeboten, in denen Fragen und Anliegen geklärt sowie ein Ausblick in die Zukunft geschaffen werden können. Des Weiteren sollen Ansprechpartner für eine psychologische Weiterbehandlung in Ihrem Heimatort gefunden werden.

Terminvereinbarungen bevorzugt via Mail:

Susanne Adam: s.adam@clemenshospital.de

Julia Nieland: j.nieland@clemenshospital.de

Michelle Breuer: m.breuer@clemenshospital.de

Dr. Birgit Kemper: b.kemper@clemenshospital.de

oder telefonisch unter 0251.976-5563 oder -5653