Strahlentherapie

Herzlich willkommen auf der Homepage der Klinik und Praxis für Strahlentherapie und Radioonkologie des Clemenshospitals Münster

Tumorerkrankungen sind häufig.
Zum Erfolg der Therapie ist ein Vertrauensverhältnis zwischen Patient und Arzt entscheidend. Neben modernster leitliniengerechter Betreuung, steht bei uns der Patient mit seinen Sorgen, Wünschen und Ängsten im Mittelpunkt.

Zögern Sie nicht, jeden von uns anzusprechen und äußern Sie jederzeit Ihre  Wünsche. Zusätzlich zur medizinischen Betreuung legen wir großen Wert darauf, dass der Patient sich bei uns wohlfühlt und während der Strahlentherapie eine feste Terminierung hat. So beträgt bei uns die Wartezeit für Tumorpatienten von der Anmeldung bis zur ersten Bestrahlung grundsätzlich weniger als zwei Wochen. Bei medizinischer Notwendigkeit bestellen wir die Patienten noch am Tag der Anmeldung zum Erstgespräch und zur Computertomographie sowie zur Planung und ersten Bestrahlung innerhalb von 4 Stunden. Wir erfassen symptomatisch die Verweildauer der Patienten für die tägliche Bestrahlung. Sie liegt aufgrund konsequenter Terminplanung bei weniger als 20 Minuten und umfasst Aufenthalt im Wartezimmer, Auskleidung, Neigung, Durchführung der Bestrahlung und Ankleiden. Der Terminplan für die Bestrahlung wird den Patienten nach der ersten Bestrahlung ausgehändigt. Wir betrachten dies als Ausdruck des Respekts vor jedem Patienten. Die Wartezeiten unterscheiden sich nicht in Abhängigkeit vom Versicherungsstatus. Zur Krebsberatungsstelle, die regelmäßig in unserer Abteilung ist, und zu den Selbsthilfegruppen haben wir eine enge Kooperation.

Die Strahlentherapie ist zusammen mit der Chemotherapie und der Operation eine zentrale Säule der Krebsbehandlung. Durch Kombination der Therapieverfahren können die Heilungschancen für die Tumoren oft verbessert werden. Damit sind schon heute über die Hälfte aller Tumorerkrankungen heilbar.

Innerhalb der "Münsteraner Allianz gegen Krebs – MAgKs" bietet die Strahlentherapie des Clemenshospitals das gesamte Leistungsspektrum moderner Therapieverfahren an.

Durch eine individuelle Bestrahlungsplanung, schonende Bestrahlungstechniken, neue Verfahren der interventionellen Strahlentherapie und die Kombination mit hochwirksamen Chemotherapien werden die Heilungschancen für Krebs verbessert und die häufig gefürchteten Nebenerkrankungen vermindert. Bei einigen Tumorerkrankungen lassen sich heute radikale Operationen vermeiden, so dass die Organfunktionen und das persönliche Erscheinungsbild erhalten bleiben.

Sollte eine Heilung der Tumorerkrankung nicht möglich sein, so kann die Strahlentherapie in vielen Fällen die Symptome, wie zum Beispiel Schmerzen und Luftnot, die die Lebensqualität einschränken, beseitigen oder hindern.

Nicht nur bösartige Erkrankungen werden erfolgreich durch eine Strahlentherapie behandelt, auch gutartige Erkrankung sprechen auf eine Strahlentherapie an z.B. degenerative Gelenkerkrankungen (Arthrose, Tennisellenbogen, Fersensporn, Verkalkungsprophylaxe nach Operationen).

Auf den Seiten unserer Homepage finden Patienten und Angehörige sowie Ärzte eine Übersicht aller wichtigen Informationen zur Strahlentherapie.

Wenn Sie als Patient in unsere Abteilung kommen, werden Sie von unseren Mitarbeitern begrüßt und alle Formalitäten geklärt. Bitte achten Sie darauf, sämtliche verfügbaren Unterlagen mitzubringen (Arztbriefe, Operationsbericht, Histologie und Röntgenbilder möglichst als CD). Zusätzlich sollten Sie Ihre Überweisung mitbringen. Nur mit diesen Unterlagen kann sich der Arzt ein entsprechend genaues Bild Ihrer Erkrankung machen und ein für Sie geeignetes Behandlungskonzept erstellen.

Das Team

Chefärzte / Chefärztinnen

Facharzt für Radioonkologie und Strahlentherapie Facharzt für Radiologie

Oberärzte

Facharzt für Strahlentherapie und Palliativmedizin - Interventionelle Brachytherapie (DEGRO) Facharzt für Diagnostische Radiologie

Fachärzte

Fachärztin für Radiologie

Leitende MTA

Leitende MTA-R Strahlentherapie