DDG – zertifizierte Einrichtung der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Liebe Patientinnen,
liebe Patienten,

Diabetes ist eine der häufigsten Diagnosen von Patienten im Krankenhaus. Die Folgen des Diabetes sind von enormer Relevanz für die Lebensqualität und für die Lebenserwartung von Diabetikern:

Die Lebensqualität wird durch Folgeerkrankungen an den Augen, Nieren und Nerven beeinträchtigt: Die diabetische Netzhauterkrankung ist ein besonders häufiger Grund für Sehkraftverlust und Erblindung, die diabetische Nierenschädigung führt häufig zum Funktionsverlust der Nieren bis hin zur Dialyse und die diabetische Nervenschädigung ist eine häufige Ursache von schmerzhaften Polyneuropathien in den Beinen und von Geschwüren an den Füßen.

Die Lebenserwartung wird beeinträchtigt durch das hohe Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko von Diabetes-Patienten.
Deshalb ist eine kompetente Beherrschung der komplexen Diagnostik und Therapie von Diabetes und seinen Folgen für Krankenhauspatienten mit Diabetes wesentlich. Qualitätsmerkmal dafür ist die Zertifizierung durch die Deutsche Diabetes Gesellschaft.

Die Klinik für Innere Medizin I im Clemenshospital ist als stationäre Behandlungseinrichtung für Patienten mit Typ 1 und Typ 2 Diabetes durch die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) zertifiziert. Sie können sich darauf verlassen hier durch ein Team aus Diabetologen (diabetologisch speziell ausgebildeten Ärzten), Diabetesberaterin und diabetologisch qualifizierten Pflegekräften versorgt zu werden.

Besondere Ansprechpartner des Diabetes Zentrums sind:

Prof. Dr. med. Peter Baumgart
Chefarzt, Nephrologe, Angiologe, Diabetologe DDG

Dr. med. Tobias Poeplau
Oberarzt, Angiologe, Diabetologe DDG

Petra Dües
Diabetesberaterin DDG