Pflegekonzept

In allen Kliniken des Krankenhauses orientieren sich die Mitarbeiter des Pflegedienstes am Leitbild der Misericordia GmbH, aus dem sich Pflegekonzepte ergeben.

Im Mittelpunkt unserer Kranken- und Kinderkrankenpflege steht das Wohlergehen des Patienten. Wir richten deshalb unsere pflegerische Betreuung ganzheitlich auf unsere Patienten und deren Angehörige aus. Wir pflegen sie nach den neuesten Erkenntnissen und Methoden in der Organisationsform der Bereichspflege und berücksichtigen dabei christlich-ethische sowie ökonomische Werte und Normen.

Bereichspflege bedeutet, dass eine Pflegeperson eine bestimmte Anzahl Patienten betreut und ihnen dadurch eine individuelle Zuwendung ermöglicht wird. Innerhalb der jeweiligen Bereiche arbeiten die Pflegenden nach dem Pflegeprozess, bei dem sie die Pflegebedürftigkeit des Patienten feststellen und daraus Pflegeziele formulieren. Um der Individualität der Patienten gerecht zu werden, konzentrieren sich die Pflegenden auf die Erfassung der Bedürfnisse der Patienten und deren Angehörigen. Darüber hinaus ist die Einbeziehung des sozialen Umfeldes des Patienten ein wesentlicher Bestandteil der professionellen Pflege. Die Pflegenden planen die notwendigen Pflegemaßnahmen mit dem Ziel einer ganzheitlichen Patientenbetreuung und der Erhaltung und Förderung der Selbstständigkeit des Patienten. Im Sinne einer aktivierenden Pflege erhalten die Patienten Unterstützung und Hilfe bei allen Lebensaktivitäten (Nancy Roper) bzw. Aktivitäten des täglichen Lebens (Liliane Juchli), die professionell dokumentiert und evaluiert werden.

Die rehabilitative Pflege auf der Station für neurotraumatologische Frührehabilitation orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen und den Entwicklungsmöglichkeiten der Patienten. Ziel ist es, durch elementare Entwicklungsanregung der Sinnes- und Wahrnehmungstätigkeit in Beziehung zum Menschen mit schweren Schädel-Hirn-Verletzungen zu treten, kommunikative Fähigkeiten anzubahnen und bereits vorhandene Fertigkeiten aufrecht zu erhalten und zu fördern.

Sterbenden Menschen wird im Rahmen der pflegerisch-seelsorglichen Betreuung ein menschenwürdiges und christliches Sterben ermöglicht. Angehörige werden in den Prozess des Abschiednehmens einbezogen. Die Koordination innerhalb der Pflege und zwischen den Berufsgruppen sowie eine angemessene Information und korrekte Dokumentation sind ebenfalls Ausdruck unserer professionellen Pflege nach neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen. Durch stete Fort- und Weiterbildung der pflegerischen Mitarbeiter gewährleisten wir unseren Patienten und deren Angehörigen eine kontinuierliche und hochqualifizierte Pflege, Beratung und Betreuung.