Baggerfahrt mit kleinen Patienten geht in die zweite Runde

[07.07.2017]

 Zahlreiche Patienten der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Clemenshospitals Münster durften einen Tag auf der Baustelle des Krankenhauses am Düesbergweg Bagger fahren.

„Wir lassen die kleinen Zuschauer nicht gerne am Zaun stehen“, sagte Lothar Hülsmann, Straßenbaumeister der Firma Heitkamp. Deshalb durften alle interessierten Kinder am vergangenen Donnerstag (29. Juni) auf einem Bagger mitfahren. Die Idee hatte Hülsmann, als er immer wieder interessierte kleine Zuschauer am Fenster stehen sah.

Vor ein paar Wochen konnten bereits viele Patienten der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ihren Traum verwirklichen, einmal auf einem echten Bagger über die Großbaustelle am Clemenshospital zu fahren. Die Aktion kam so gut bei Eltern und Kindern an, dass sie jetzt wiederholt wurde.

Lothar Hülsmann und Sven Kabisch aus der Projektleitung organisierten die Baggerfahrten zusammen mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, um kleinen Patienten eine Freude zu machen.

Auch dieses Mal musste niemand am Zaun stehen, denn wieder fuhren der Baggerführer und sein Kollege die vielen begeisterten Baggerfahrer über die Baustelle, hoben die verschiedenen Schaufeln und drehten sich mit schwerem Gefährt im Kreis.