Freuen sich über die offizielle Bestätigung der guten Leistung (v. l.): Dr. Roland Hahn, Oberarzt in der Klinik für Neurochirurgie, Prof. Dr. Uta Schick, Chefärztin der Klinik für Neurochirurgie und Dr. Oliver Timm, Oberarzt in der Klinik der Neurochirurgie.

Einziges Level-II-Wirbelsäulenzentrum in Münster zertifiziert

[12.09.2017]
Das Wirbelsäulenzentrum der Klinik für Neurochirurgie am Clemenshospital wurde von der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG) zertifiziert. Unter der Leitung von Prof. Dr. Uta Schick erfüllt das Zentrum damit offiziell die strengen Kriterien der größten, fachgebundenen Wirbelsäulengesellschaft Europas.
 
Zu den Kriterien der DWG gehören unter anderem eine 24-Stunden-Versorgung an sieben Tagen in der Woche, spezielle diagnostische und therapeutische Einrichtungen sowie eine bestimmte Anzahl von Fachärzten und Wirbelsäulen-Operationen. Mit der Erfüllung dieser Kriterien ist es das einzige Level-II-Zentrum in Münster.
 
Das Behandlungsspektrum der Neurochirurgischen Klinikumfasst nicht nur komplexe Eingriffe an Kopf und Gehirn, sondern etwa zum gleichen Anteil auch die operative Versorgung von allen degenerativen und tumorösen Krankheitsbildern an Wirbelsäule und Rückenmark vom Kindesalter bis ins hohe Erwachsenenalter. Außerdem versorgt die Klinik als Partner des regionalen Traumazentrums am Clemenshospital Patienten mit unfallbedingten instabilen Verletzungen der Hals-, Brust- oder Lendenwirbelsäule mit oder ohne Rückenmarkbeteiligung.
 
Das Zentrum bietet eine überregionale Versorgung auf höchstem Niveau nach dem neuesten Standard an und fungiert unter anderem als Referenzklinik für die exakte Schraubenplatzierung an der Halswirbelsäule. Eine Besonderheit stellt die elektrophysiologische Überwachung der neurologischen Funktion während einer Operation dar, die ein hohes Maß an Patientensicherheit gewährleistet.
 
Die Deutsche Gesellschaft für Wirbelsäulenchirurgie (DGW) ist die größte, fachgebundene Wirbelsäulengesellschaft Europas. Sie wurde am 4. Juni 1987 in Hamburg  gegründet, als eine Vereinigung von Chirurgen, Unfallchirurgen, Orthopäden, Neurochirurgen sowie weiteren Personen, die auf dem Gebiet der Wirbelsäule in Klinik und Forschung tätig waren.