Gesundheit in eigener Sache

Gesundheit im Krankenhaus? Das klingt wie Eulen nach Athen zu tragen, ist uns aber eine Herzensangelegenheit. Allzu schnell kann beim Engagement für die Gesundheit der Patienten das eigene Wohlergehen aus dem Blickfeld geraten.

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement setzt auf zwei Ebenen im Unternehmen an. Zum einen am Verhalten der Mitarbeiter und Führungskräfte und zum anderen an den Verhältnissen im Betrieb, also an der Arbeitsorganisation, der Arbeitsplatzgestaltung und den Arbeitsprozessen. Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung fließen bei uns in einem systematischen Management zusammen.

Und so setzt sich das betriebliche Gesundheitsmanagement bei uns zusammen:

Gesundheitsschutz

  • betrieblicher Arbeitsschutz
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Betriebsärztlicher Dienst

 

Betriebliches Eingliederungsmanagement

  • BEM-Integrationsteam

 

Ganzheitliche Gesundheitsprävention

  • Bewegung
  • Gesundheitsförderung und Wohlbefinden
  • Gesundheitstag

 

Mitarbeiterberatung

  • Betriebliche Ansprechpartnerin
  • Vertrauensfrau der Schwerbehinderten

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement ist die systematische, zielorientierte und kontinuierliche Steuerung aller betrieblichen Prozesse, mit dem Ziel Gesundheit, Leistung und Erfolg für den Betrieb und alle seine Beschäftigten zu erhalten und zu fördern.

Wegner & Hetmeier 2008


nach oben