Eigenblutspende

Je nach Art eines geplanten Eingriffs kann es sein, dass relativ viel Blut verloren geht. Dieser Verlust kann mit ihrem eigenen Blut, das Sie einige Zeit vor Ihrer Operation „gespendet“ haben, ausgeglichen werden.

Aber auch während der Operation kann Ihr Blut aufgefangen, gereinigt und dem Körper zurückgegeben werden. Die technischen Verfahren der Hämodilution und des Cell-Savers sind seit langer Zeit erprobt und sehr hilfreich.

Sollten Sie sich vor der Operation Blut abnehmen lassen wollen, kann dies nicht in unserer Klinik geschehen. Wir geben Ihnen in diesem Fall nach dem Vorgespräch bei uns Unterlagen mit, die Sie bitte Ihrem Hausarzt übergeben. Dieser muss Ihre Spendefähigkeit bestätigen. Die eigentliche Blutentnahme erfolgt dann beim Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes, Sperlichstraße 15, in Münster.

Bitte beachten Sie, dass zwischen dieser Blutentnahme und der Operation einige Zeit liegen sollte aber wiederum nicht so viel, dass die Konserven ihre Haltbarkeit überschreiten. Hier berät Sie Ihr Arzt gerne im Vorfeld. Den Spendetermin erfahren Sie beim Blutspendedienst unter 0251 7090. Bitte bringen Sie alle Unterlagen sowie Ihren gültigen Personalausweis mit zum Entnahmetermin. Kommen Sie bitte immer in Begleitung, da Sie nach der Spende nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen dürfen.


nach oben