So klein wie möglich

In den letzten Jahren und Jahrzehnten haben die minimalinvasiven Eingriffe eine immer größere Bedeutung in der Medizin erlangt.

Wann immer dies möglich und sinnvoll ist, setzen wir solche Operationsverfahren ein. Hierbei werden durch kleine Schnitte sowohl die Instrumente als auch Kameraoptiken eingeführt und der Eingriff auf großen Monitoren überwacht. Vorteile sind eine schnellere Genesung, weniger Schmerzen und kleinere Narben, die in manchen Fällen fast unsichtbar ausheilen.

Gutartige Veränderungen von Gebärmutter und Eierstöcken werden schon seit langer Zeit im Clemenshospital minimalinvasiv operiert. Sogar die Entfernung der Gebärmutter kann auf diese Weise in Kombination mit einem Eingriff über die Scheide vorgenommen werden.

Zwar bieten minimalinvasive Operationen viele Vorteile, aber auch dieser Technik sind Grenzen gesetzt. In aller Ruhe besprechen wir daher mit Ihnen die beste Vorgehensweise.


nach oben

Datenschutz ist uns wichtig

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, um unseren Onlineauftritt für Sie zu verbessern.
Dies umfasst Cookies, die wir zur anonymistierten Webanalyse mit Matomo nutzen.
Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis.

Einverstanden Ablehnen

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.