Wir sind für jeden Menschen offen

Patientinnen und Patienten jeden Alters können bei uns behandelt werden. Vom Neugeborenen mit Klumpfuß oder einer anderen angeborenen Deformität des Skelettes oder einer Hüftreifungsstörung (Hüftdysplasie) bis zum alten Menschen mit Kontrakturen aufgrund von Erkrankungen (Schlaganfall oder Parkinsonerkrankung). Auch Menschen, die bereits ihr Leben lang an den Folgen angeborener Skeletterkrankungen oder Deformitäten leiden, suchen unsere Abteilung auf.

Die Behandlung von Patienten mit Erkrankungen wie nach Poliomyelitis, Osteogenesis imperfecta, Meningomyleocele, Spina bifida um nur einige zu nennen, endet nicht mit 18 Jahren. Die Überleitung in die Erwachsenenmedizin wird durch die besondere Verzahnung der Abteilung für Kinderorthopädie und Deformitätenkorrektur im Clemenshospital und im Verbund der Alexianer erreicht. Dadurch wird eine fortlaufende Behandlungbei allen Patienten in unserem Department gewährleistet, nicht nur bei Patienten mit Bewegungsstörungen nach einer frühkindlichen Hirnschädigung (ICP).

Das Department verfügt sowohl über chirurgische Betten auf der Kinder- und Jugendstation als auch auf der Erwachsenstation. Für die spezielle Betreuung von Kindern und Jugendlichen steht eine Vielzahl speziell geschulter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Bereich der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zur Verfügung. Für gehobene Ansprüche kann die Wahlleistung der Komfortstation vereinbart werden.

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige häufigere Krankheitsbilder vor, die im Department für Kinderorthopädie und Deformitätenkorrektur behandelt werden. Die Vielzahl an Bezeichnungen für syndromale und seltene Erkrankungen führt dazu, dass einiges nur schlagwortartig angesprochen werden kann. Die individuelle Betreuung von Ihnen oder Ihren Kindern und Angehörigen steht im Vordergrund. Auch wenn Sie ihr spezielles Problem hier in der Übersicht für das Internet nicht wiederfinden, sprechen Sie uns darauf an.


nach oben