Fürsorglich, selbst wenn Sie es gar nicht bemerken

Erst die Entdeckung der Anästhesie hat es ermöglicht, große und komplizierte Operationen beim Menschen durchzuführen. Bei der Anästhesie geht es unter anderem darum, das Schmerzempfinden auszuschalten und da die Anästhesisten auf diesem Gebiet seit Jahrhunderten sehr viel Erfahrung haben, ist die Schmerztherapie neben der Anästhesie im Operationssaal ein weiterer Schwerpunkt unserer Klinik unter der Leitung von Chefarzt Dr. Norbert Mertes.

Wenn Sie operiert werden müssen, gibt es zwei Möglichkeiten der Anästhesie, die lokale und die allgemeine. Während Sie bei der lokalen Anästhesie wach bleiben, werden Sie bei der Allgemeinanästhesie in den Zustand der Narkose versetzt, in dem Sie nicht mehr bei Bewusstsein sind. Für viele Menschen ist dies ein beunruhigender Gedanke, da sie während der Narkose keinen Einfluss mehr darauf haben, was mit ihnen geschieht. Das erfahrene Team aus Operateuren, Anästhesisten, OP- und Anästhesiepflegenden sowie operationstechnischen Assistenten nimmt diese Sorgen sehr ernst und begleitet Sie professionell und fürsorglich auf Ihrem Weg durch den OP. Auch dann, wenn Sie schlafen.

Speziell ausgebildete Pflegekräfte, sogenannte Pain Nurses, besuchen Sie während Ihres Klinikaufenthaltes regelmäßig um zu überprüfen, ob die Schmerztherapie optimal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

Bitte fragen Sie uns!
Vor jeder Operation findet ein Aufklärungsgespräch mit einem Anästhesisten statt, bitte stellen Sie dort alle Fragen, die Ihnen im Zusammenhang mit der bevorstehenden Anästhesie auf dem Herzen liegen. Haben Sie in der Aufregung einen wichtigen Punkt vergessen? Kein Problem, bitte wenden Sie sich an das Team auf Ihrer Station, damit keine Fragen offenbleiben. Wenn Sie gehen können, findet das Vorbereitungsgespräch bei uns in den Räumen der Anästhesie statt. Ansonsten kommen wir gerne zu Ihnen auf die Krankenstation.

Wir begleitet Sie professionell und fürsorglich auf Ihrem Weg durch den OP. Auch dann, wenn Sie schlafen.

Dr. Norbert Mertes

Nicht nur bei Operationen ist der Einsatz der Anästhesie notwendig, auch bei Untersuchungen von Kindern und Erwachsenen im Bereich der Endoskopie oder der Radiologie kommt manchmal die Anästhesie zum Einsatz. In der Geburtshilfe wird zur Verringerung des Geburtsschmerzes die Periduralanästhesie (PDA) angewendet, wenn die Mutter dies wünscht. Sollte es zum Kaiserschnitt kommen, kann meist über den selben Katheter ein anderes Mittel gegeben werden, um den Eingriff zu ermöglichen. Natürlich gilt in all diesen Fällen, dass der Anästhesist vorher ein ausführliches Gespräch mit Ihnen führt.


nach oben