Musiktherapie für schwerkranke Kinder

Musiktherapie ist eine wichtige begleitende und unterstützende Therapiemaßnahme bei Kindern.

"Ich erinnere mich an ein 14-jähriges Mädchen, die einen schweren Verkehrsunfall erlitten hatte. Sie lag vollkommen starr und stumm im Bett, sprach kein Wort und reagierte auf keine Ansprache. Als die Musiktherapeutin ihre Lieblingssongs von Adele zur Gitarre singt, beginnt sie plötzlich lauthals mit deutlichen Worten mitzusingen. Das war der Wendepunkt. Jetzt konnte die gesamte Therapie starten."

PD Dr. Otfried Debus, Chefarzt der Kinder- und Jugendklinik 


Insbesondere für schwerkranke Kinder und Jugendliche, die mehrere Wochen oder Monate im Clemenshospital behandelt werden müssen, soll die Musiktherapie ein fester Bestandteil im belastenden Klinikalltag werden - immer individuell an das Krankheitsbild angepasst. Die jungen Patientinnen und Patienten sehen sich mit großen Veränderungen konfrontiert. Der Aufenthalt im Krankenhaus, die Trennung von den Eltern sowie schmerzhafte, lästige medizinische und therapeutische Prozeduren sind für die jungen Patientinnen und Patienten ungewohnt, beängstigend und anstrengend.

Musik macht glücklich: ob Singen, Musizieren oder Musikhören. Zum einen spricht die Musik tief sitzende Emotionen an. Sie entlockt den Kindern verloren geglaubte Freude und Fröhlichkeit, ohne die eine Motivation für viele andere Therapien gar nicht denkbar ist. Zudem hilft sie den Kindern, Traurigkeit und Wut hervorzuholen und sich damit seelisch zu erleichtern. Durch die Musik erreichen und beruhigen wir Patienten, die sehr angespannt und verschlossen sind. Reaktionen auf Musik lassen sich u.a. an den physiologischen Parametern deutlich erkennen. Insbesondere in der Akutphase hilft die Musik bei der körperlichen Entspannung. Die Herzfrequenz sinkt, der Atemrhythmus reguliert sich und häufig kann auch der Hirndruck durch rezeptive, individuell abgestimmte Entspannungsmusik reduziert werden.

Die Finanzierung der Musiktherapie in der Kinder- und Jugendklinik am Clemenshospital ist auf Spenden angewiesen. Bitte unterstützen Sie diese wichtige Begleitung für schwerkranke Kinder und Jugendliche mit einer Spende!

 

Jährlicher Spendenbedarf: 30.600 Euro

 


nach oben

Datenschutz ist uns wichtig

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, um unseren Onlineauftritt für Sie zu verbessern.
Dies umfasst Cookies, die wir zur anonymistierten Webanalyse mit Matomo nutzen.
Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis.

Einverstanden Ablehnen

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.