Schmuserle zauberten leuchtende Kinderaugen

Lachende Menschen schauen in die Kamera
Zusammen mit der kleinen Kristin freuten sich (v.l.) Case-Managerin Martina Lewin, Dr. Martina Klein (Alexianer Fundraising) und Priv.-Doz. Dr. Otfried Debus (Chefarzt) über viele schöne Schmuserle-Kissen, die Annette Moormann (vorne) nebst Geldspende in der Kinderstation am Clemenshospital überreichte. Foto: A. Große Wöstmann

, Clemenshospital

Münsteranerin Annette Moormann überreichte Kuschelkissen und Geldspende an das Clemenshospital

Münster. Keine Frage, dieser Besuch zauberte schon nach wenigen Sekunden ein Strahlen in Kristin`s große Augen und schnell schloss die dreijährige kleine Patientin das weiche Schmusekissen mit den friedlich schlummernden Augen fest in ihre Arme.

Trösten, kuscheln, beim Einschlafen helfen oder auch einfach nur Halt geben in schweren Zeiten – all` das noch viel mehr können die süßen und hochwertig hergestellten Schmusekissen der Münsteranerin Annette Moormann. Und so erwies sich ihre schöne Idee, gleich 20 weiche „Schmusele-Kissen“ mitsamt großzügiger Spende im Gepäck an junge Patientinnen und Patienten in der Kinderklinik am Clemenshospital zu überreichen, dort als überaus willkommen.

„Gerade kranke Kinder können kuschelige Streicheleinheiten und Trost gut gebrauchen“, bedankte sich Priv.-Doz. Dr. Otfried Debus, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Und auch seine Kollegin Martina Lewin, Case-Managerin der Kinderklinik, hatte für die Schmusekissen gleich eine besondere Patientengruppe im Auge: „Den Kindern, die in ihrer Bewegung eingeschränkt sind und teils nur im Bett liegen können, können die Schmuserle viel Halt geben“. 

Neben den Kuschelkissen, freuten sich die beiden zusammen mit Dr. Martina Klein (Leiterin Alexianer Fundraising) außerdem über eine großzügige Spende von 2000 Euro. Das Geld stammt aus dem Verkaufserlös der Kuschelkissen, denn mit jedem verkauften Schmuserle sammelt die Münsteraner Unternehmerin zwei Euro für das Pelikanhaus, dem neuen Wohnhaus für Angehörige erkrankter Kinder. 
„Die wunderschönen Kuschelkissen sind ein wirklich tolles Geschenk für unsere jungen Patientinnen und Patienten und zudem durch und durch ein Münsteraner Produkt“, ließ Dr. Martina Klein auch die hochwertige Entstehung der Schmuserle-Kissen nicht unerwähnt: Denn angefangen vom innenliegenden Daunenkissen, über die ökozertifizierten Westfalenstoffe bis hin zum aufgestickten Namen durch eine Münsteraner Manufaktur stammen alle Bestandteile der Schmuserle-Kissen aus der Domstadt.