Im Kampf gegen die Volkskrankheit

In Deutschland leiden über sieben Millionen Menschen an Diabetes. Die Folgen dieser Erkrankung können die Lebensqualität und die Lebenserwartung erheblich einschränken. Das zertifizierte Diabeteszentrum DDG am Clemenshospital hilft ihnen dabei, mit dieser Erkrankung besser zu leben.

Erkrankungen an den Augen, Nieren und Nerven können Folgen eines nicht behandelten oder unzureichend behandelten Diabetes sein. Diabetische Netzhauterkrankungen führen häufig zum Verlust der Sehkraft oder zur Erblindung. Die diabetische Nierenschädigung kann zum Nierenfunktionsverlust bis hin zur Dialysebedürftigkeit führen. Diabetes kann die Nerven in den Beinen angreifen und die Ursache für Schmerzen in den Beinen und Geschwüre an den Füßen sein. Diabetiker erleiden häufiger und früher Herzinfarkte und Schlaganfälle als andere Menschen – dies führt zu vorzeitiger Sterblichkeit.

In der Klinik für Innere Medizin I im Clemenshospital werden Patienten mit Diabetes Typ 1 und Typ 2 kompetent nach modernster Methoden behandelt. Das Ziel ist ihre Lebensqualität zu verbessern und die Lebenserwartung zu erhöhen. Dafür sorgt ein hoch qualifiziertes Expertenteam aus Ärzten (Diabetologen), Diabetesberaterin, qualifizierten Pflegekräften. Sie wurden für die Pflege von Diabetes-Patienten fortgebildet. Aufgrund des hohen Standards wurde das Diabeteszentrum im Clemenshospital zertifiziert durch die Deutsche Diabetes Gesellschaft DDG und in den Bundesverband klinischer Diabeteseinrichtungen e.V. aufgenommen.


nach oben

Datenschutz ist uns wichtig

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, um unseren Onlineauftritt für Sie zu verbessern.
Dies umfasst Cookies, die wir zur anonymistierten Webanalyse mit Matomo nutzen.
Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis.

Einverstanden Ablehnen

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.