Schenken statt beschenkt zu werden

Vier Personen stehen vor der Kinderambulanz
Sabrina Schulz vom Fundraising des Clemenshospitals (l.) und Dr. Otfried Debus (r.) freuen sich über die Spende der R+V Versicherung, die von Markus Schmottlach (2.v.l.) und Georg Winkelhaus (2.v.r.) stellvertretend für die Filialdirektion Münster überbracht wurde.

, Clemenshospital

„Die Filialdirektion Münster der R+V Versicherung verzichtete im vergangenen Jahr auf Weihnachtspräsente, stattdessen hat sie sich dazu entschlossen, 2.500 Euro für das Projekt ‚Pelikanhaus‘ zu spenden“, berichtet Georg Winkelhaus, Vertriebsbeauftragter bei der R+V Versicherung. „Die Idee, den Angehörigen von schwerkranken Kindern ein wohnliches Umfeld zu schaffen, in dem sie ganz in der Nähe ihrer Kinder übernachten können, finden wir sehr gut“, bestätigt auch Winkelhaus‘ Kollege Markus Schmottlach bei der Spendenübergabe.

„Neben der Funktion, den Angehörigen unserer kleinsten Patienten eine moderne Unterkunft zu bieten, soll das ‚Pelikanhaus‘ auch als Rückzugsort dienen, um sich von der belastenden Situation zwischenzeitig zurückzuziehen um neue Kraft zu tanken“, berichtet Chefarzt Dr. Otfried Debus.